Zum Hauptinhalt springen

Übergang Klasse 4

Nach vier Jahren endet für die meisten Schüler*innen die Grundschulzeit. Mit dem Ende der Grundschulzeit wird meist entschieden, welchen Bildungsweg ein Kind weiter einschlägt. Lehrkräfte sprechen eine Empfehlung aus, welche Schulform sie sich für das Kind vorstellen.

Die Grundschulempfehlung ist in Baden-Württemberg nicht verbindlich. Sie dient aber als gute Orientierung für die Eltern, da die Einschätzung des Lehrpersonals Stärken und Schwächen aus anderen Blickwinkeln beleuchtet, als Eltern sie wahrnehmen. Die Grundschulempfehlung wird für jedes Kind individuell getroffen.

Die Eltern der Viertklässler*innen müssen entscheiden, auf welche weiterführende Schule ihr Kind gehen wird.

  • Informationsflyer zum Übergangsverfahren in verschiedenen Sprachen
Zurück zur News-Übersicht